Zum Hauptinhalt springen

Probleme im Zusammenhang mit einem geschwollenen Bauch sind in der Regel eine Frauensache. Dennoch klagen immer mehr Männer über ein besonders aufgeblähtes Bauchgefühl, dessen Ursache nicht immer leicht zu erkennen ist. 

Heute ist unsere Kolumne dem männlichen Wohlbefinden gewidmet, um zu verstehen, wie man dieses lästige Problem bekämpft und versucht, seine Natur zu erkennen, um präventiv oder entschlossen zu handeln.

Ursachen für einen geschwollenen Bauch bei Männern: Lassen Sie uns gemeinsam die verschiedenen Fälle analysieren und versuchen, auch der männlichen Welt einige wertvolle Ratschläge zu geben.

Geschwollener Bauch bei Männern: Ursachen und Heilmittel

Typische Blähungen im Bauchraum sind ein Problem, das damit zusammenhängt, dass sich der Magen mit überschüssigem Gas füllt. 

Es kann sowohl im Magen als auch unterhalb des Nabels lokalisiert sein. 

geschwollener Bauch Mann verursacht

Aber lassen Sie uns über Ursachen und Abhilfe sprechen: Männer können ruhig schlafen, da es sich um eine vorübergehende Störung handelt, die leicht bekämpft oder verhindert werden kann. 

Wie immer sind besondere Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, die im täglichen Leben angewendet werden müssen und die dann zu Gewohnheiten werden müssen, um ein besseres Leben zu ermöglichen. 

Von Stress bis zur Ernährung, von einem ungesunden Lebensstil bis hin zu mangelnder Flüssigkeitszufuhr: Es gibt viele Gründe für geschwollene Bäuche bei Männern, aber wenn Sie wissen, wie man sie diagnostiziert, können Sie sie auch in kurzer Zeit beheben.

Als ersten Schritt müssen Sie die Symptome erkennen: harter und immer angespannter Bauch, Blähungen, Bauchkrämpfe, Krämpfe. Manchmal kommt es auch zu Durchfall oder Verstopfung.

Kommen wir also zu den Ursachen, die wir hier für Sie zusammengestellt haben: Identifizieren Sie Ihre Ursache und finden Sie dann mit unseren Ratschlägen heraus, wie Sie sie beheben können.

Geschwollener Bauch bei Männern: Ursachen 

Die häufigsten Ursachen für einen geschwollenen Bauch bei Männern sind:

  • Hastiges Essen.
  • Falsche Ernährung.
  • Ungesunde Angewohnheiten.
  • Stress.

Hastiges Essen: Warum es falsch ist

Durch falsche Ernährungserziehung oder den hektischen Alltag kommt es immer häufiger vor, dass eine Mahlzeit innerhalb von 5 Minuten verzehrt wird. Dies führt zu unzureichendem Kauen mit Folgen für den Magen.

Schnelles Essen kann dazu führen, dass sich überschüssiges Gas ansammelt und Ihr Bauch stärker als nötig anschwillt. 

Der Magen ist in der Tat kein Beutel, der bereit ist, Nahrung in ungeordneter Weise aufzunehmen, wie viele glauben, aber er hat seine eigenen, sehr strengen Regeln: Die Nahrung muss den Mund langsam verlassen, mit ausreichendem Kauen, das sie dann ohne Eile weiterleiten kann langsam langsam in den Magen, wo dann die Verdauung stattfindet.

Diesen zeitaufwändigen Prozess zu erzwingen bedeutet, die gesamte Körpermaschinerie zu erzwingen, die dann unweigerlich nicht mehr richtig funktioniert und es zu Beschwerden im Zusammenhang mit der Schwellung des Bauches kommt. 

Darüber hinaus weiß vielleicht nicht jeder, dass schnelles Essen auch bedeutet, Luft aufzunehmen, wodurch Gase entstehen, die lästige Probleme verursachen. 

Falsche Ernährung: Was Sie vermeiden und was Sie bevorzugen sollten

Neben der Art und Weise, wie man isst, ist es auch das, was man isst, was bei Männern (aber auch bei Frauen, also Vorsicht!) zu einem Blähbauch führen kann!

Abgesehen von den häufigen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die eine der Ursachen sein können, für die aber die Verantwortung des Arztes liegt, gibt es auch Lebensmittel, die zu unserem täglichen Einkauf gehören und Blähungen und Blähungen hervorrufen können.

Die Rede ist von Hülsenfrüchten (bzw. Milchprodukten), die jedoch nicht aus der Ernährung gestrichen, sondern in Maßen und möglichst ohne Schale verzehrt werden sollten.

Und wir reden auch über Fette und Zucker und sogar kohlensäurehaltige oder alkoholische Getränke. Hier ist die Situation anders: Da es sich hierbei nicht um Grundnahrungsmittel für die notwendige Nährstoffzufuhr handelt, können sie auch bis hin zum Verzicht reduziert werden, insbesondere Zucker.

Das Gleiche gilt für Kohlenhydrate: Besser nicht überschreiten!

Und dann gibt es auch hier schlechte Angewohnheiten: Fast Food, Fertiggerichte, übermäßige Süßigkeiten und Alkohol, oft in einer explosiven Mischung, die mögliche Schwellungen und Magen-Darm-Beschwerden nur begünstigen kann.

Ungesunde Gewohnheiten und Stress

geschwollener Bauch Mann verursacht

Und schließlich ist der Lebensstil einer der Faktoren, die bei einem aufgeblähten Männerbauch im Auge behalten werden müssen. 

Warum? Es scheint, dass wenig Bewegung und Rauchen in Kombination mit einer ungesunden Ernährung zu Schwellungen im Bauchraum führen können.

Deshalb ist es wichtig, sich selbst zu regulieren und altersgerechte Gewohnheiten anzunehmen und sich nicht auf Exzesse einzulassen, die dann dem Magen schaden können, auch wenn sie scheinbar nichts mit der Verdauung zu tun haben. 

Wenn wir dann noch den täglichen Stress hinzufügen, sind Bauchkrämpfe die schwer zu vermeidende Folge. Es handelt sich jedoch um vorübergehende Situationen, die in kurzer Zeit gelöst werden können: Sie müssen nur auf sich selbst aufpassen und die wirksamsten Abhilfemaßnahmen kennen, um dem Problem vorzubeugen.

Heilmittel gegen einen geschwollenen Bauch und die Rolle der Vorbeugung

Geschwollener Bauch bei Männern: Wie kann man das beheben? Wir gehen davon aus, dass das Schwellungsproblem sogar schnell behoben werden kann, wenn vom Arzt keine schwerwiegenderen Probleme diagnostiziert werden.

Schlechte Gewohnheiten zu ändern und langsamer zu kauen sind natürlich zwei goldene Regeln, um dem Problem vorzubeugen oder es zu lösen. Es gibt aber auch andere kleine Maßnahmen, die drastische Veränderungen bewirken und Schwellungen begrenzen können. Welche?

  • Gleichen Sie die Nährstoffe aus und verteilen Sie die Aufnahme von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten während der Mahlzeit gut, ohne dass sich das eine übersteigt.
  • Essen Sie immer Gemüse, denn Ballaststoffe sind ein natürliches Heilmittel gegen Bauchschwellungen.
  • Verzehren Sie „verdauungsfördernde“ Gewürze wie Ingwer, Kurkuma und Lorbeerblätter, die per Definition die Bildung von Darmgasen reduzieren können.
  • Begrenzen Sie Zucker.
  • Nehmen Sie regelmäßig oder täglich i Probiotika die Darmprozesse regulieren.
  • Machen Sie körperliche Aktivität, um fit zu bleiben und Stress abzubauen. Auch Entspannungstechniken wie lo eignen sich hervorragend Yoga

Geschwollener Bauch bei einem dünnen Mann: Ist das möglich?

Wir haben das Problem „Der geschwollene Bauch des Mannes, Ursachen und Abhilfemaßnahmen“ in allen seinen Teilen analysiert.

Aber es gibt noch einen Punkt, den es zu beachten gilt. Manche Männer sind oft sehr dünn und dennoch wirkt ihr Bauch geschwollen: Wie kann das sein?

Dabei handelt es sich nicht um eine seltene Krankheit, sondern um ein seltenes Phänomen, bei dem Männer eine unausgewogene Ernährung haben. Es kommt zu einer Art Mangelernährung, die mit einigen Elementen (z. B. Proteinen) zusammenhängt. 

Wir sprechen also nicht nur von Übermaßen, sondern auch von wichtigen Mängeln, die dazu führen können, dass der Bauch ungewöhnlich anschwillt und mehr oder weniger schwerwiegende Störungen entstehen, die zu Beschwerden im täglichen Leben führen. 

Was haben wir heute gelernt? Wenn ein Mann einen geschwollenen Bauch hat, liegt das nicht immer an Übergewicht, sondern oft an verschiedenen Ursachen, die nicht den Beginn einer strengen Diät erfordern, sondern lediglich die Übernahme gesünderer Gewohnheiten und eine größere Kontrolle über gesunde Lebensmittel während der Mahlzeiten verzehrt werden. Nur so ist es möglich, leichter Luft abzulassen, aber auch besser und mit einem gesunden Magen zu leben. 

de_DEGerman